AGB und Datenschutzerklärung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Beziehungen zwischen Ihnen als Nutzerin oder Nutzer und Connective Learning für die von Connective Learning angebotenen Online-Angebote. Diese werden unter dem folgenden Domain-Namen angeboten: connective-learning.org (Homepage und Blog), sowie co-learning.org (CoLearning Space).

Online-Angebote umfassen: a) Die Homepage connective-learning.org insbesondere den Blog auf dieser Homepage. b) Die Kursplattform co-learning.org. Diese basiert auf dem Learning Management System Moodle (siehe moodle.org) und ist erreichbar mit den gängigen Web-Browsern sowie der App “Moodle Mobile” von Moodle Pty Ltd.

Connective Learning mit Sitz in CH-Olten ist ein nichtgewinnorientierter Verein gemäss den vorliegenden Statuten und im Sinne von Artikel 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches.

Mit der Nutzung der Online-Angebote akzeptieren Sie die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen als festen Bestandteil jedes Vertragsverhältnisses mit uns und Sie erklären sich mit den nachfolgenden Bestimmungen und rechtlichen Informationen im Zusammenhang mit unseren Produkten, sowie in diesem Zusammenhang allenfalls von uns angebotenen Dienstleistungen und Produkten Dritter, einverstanden.

Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzrichtlinien. Diese sind integrierter Bestandteil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind und geben Auskunft darübe, wie wir mit Informationen umgehen, welche Sie uns über sich zur Verfügung stellen. Wenn Sie mit den nachfolgenden Bedingungen nicht einverstanden sind, unterlassen Sie den Zugriff auf die Online-Angebote von Connective Learning.

Bitte beachten Sie, dass die nachfolgenden Ausführungen von Zeit zu Zeit angepasst werden können. Wir empfehlen Ihnen deshalb, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere die Datenschutzerklärung, regelmässig zu konsultieren. Webseiten Dritter, die über unsere Portale erreichbar sind, unterliegen nicht den hier festgehaltenen Grundsätzen und wir übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für die Nicht-Beachtung des Datenschutzes oder der AGB durch Webseiten Dritter.

Der einfachen Lesbarkeit halber wird jeweils die männliche Form verwendet. Die weibliche Form ist selbstverständlich immer mit eingeschlossen.

  1. Urheber- und weitere immaterielle Rechte

1.1            Rechte an Kurs-Inhalten auf der Connective-Learning-Plattform

Die Kursinhalte auf der Connective-Learning-Plattform werden der Creative Commons Lizenz unterstellt.
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Connective Learning kann Dritte mit der Erstellung von Kursinhalten beauftragen. Diese sorgen dafür, dass die im Kurs präsentierten Inhalte frei von Rechten Dritter sind.

1.2   Richtlinien für von Nutzern selbst erstellte Inhalte insbesondere im Co-Learning Space (co-learning.org)

Mit der Erstellung von nutzerseitigen Inhalten (user-generated-content; z.B. Forenbeiträge etc.)  willigt der Nutzer in die Speicherung und Verwendung der entsprechenden Daten durch Connective Learning ein und unterstellt diese Inhalte ebenfalls der in 1.1 genannten Creative Commons Lizenz. Mit der Erstellung der Inhalte auf Connective Learning erklärt der Nutzer, dass diese frei von Rechten Dritter sind.

Verfasser von nutzerseitig erstellten Inhalten haben deren Verträglichkeit mit der geltenden Rechtsordnung sowie die Beachtung der Rechte Dritter zu gewährleisten. Insbesondere Inhalte mit rechts- und sittenwidrigen Inhalten, namentlich beleidigende, verleumderische, ruf- und geschäftsschädigende, pornografische oder rassistische Äusserungen sowie Aufforderungen zu Gewalt oder sonstigen Straftaten sind nicht zulässig.

Bei Verfehlungen trägt der Verfasser allfällige rechtliche Konsequenzen alleine. Er verpflichtet sich, Connective Learning von sämtlichen Ansprüchen Dritter, die aufgrund seiner Beiträge geltend gemacht werden, frei zu zeichnen.

Connective Learning behält sich das Recht vor, bei krassen Verfehlungen gegen die vorliegenden Richtlinien rechtliche Schritte gegen den fehlbaren Verfasser einzuleiten. Connective Learning behält sich das Recht vor, Einträge ohne Angabe von Gründen zu ändern, zu kürzen oder zu löschen oder auch den Verfasser von der Plattform auszuschliessen.

Der Verfasser gewährt Connective Learning das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, seine Inhalte ganz oder teilweise für weitere Kurse und Publikationen zu verwenden.

Connective Learning lehnt jede Haftung für von Nutzern selbst erstellte Inhalte ab. Die entsprechenden Aussagen, Informationen, Meinungen, Empfehlungen, etc. stammen nicht von Connective Learning. Sollten solche Inhalte gegen die vorgenannten Richtlinien verstossen, so bittet Connective Learning seine Nutzer um entsprechende Meldung.

1.3 Rollen auf Connective Learning

Im Folgenden werden die Rollen und Begriffe im CoLearning Space (co-learning.org) definiert. Diese Definitionen gelten auch für die vorliegende AGB insbesondere für die Datenschutzrichtlinien.

1.3.1 User, Nutzer, Teilnehmer

Die Begriffe werden synonym verwendet und umfassen alle Nutzer der Dienstleistungen von Connective Learning.

1.3.2 Veranstalter und Co-Veranstalter

Veranstalter und Co-Veranstalter sind Organisationen und Einzelpersonen, welche im CoLearning Space (co-learning.org) einen Kurs veranstalten. Die mit der Veranstaltung betrauten Personen sind gleichzeitig auch Nutzer von Connective Learning im Sinne von 1.3.1. Sind mehrere Organisationen an der Veranstaltung eines CoLearning Events beteiligt, dann wird von Co-Veranstaltern gesprochen. Die Veranstaltung eines CoLearning Evants umfasst sämtliche Aktivitäten, welche notwendig sind, damit ein CoLearning Event und seine Nutzer findet.

1.3.3 Sponsoren

Sponsoren sind Organisationen und Einzelpersonen, welche Connective Learning bei der Organisation von CoLearning Events finanziell unterstützen.

1.3.4  Veranstaltungen

Die Begriffe, CoLearning Event, CoLearning Serie, Veranstaltungen, Event, Online-Event, Online-Kurs, cMOOC (connectivistic Massive Open Online Course), MOOC (Massive Open Online Course), hybrides Event, blended Event werden im vorliegenden Text als synonym verstanden.

  1. Haftung für Kursinhalte

Connective Learning beauftragt Dritte mit der Erstellung von Kursinhalten für die CoLearning Events. Diese werden von Connective Learning sorgfältig ausgewählt und instruiert. Sowohl Connecitve Learning als auch die Ersteller der Kurse prüfen die vermittelten Inhalte sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen. Dennoch lehnen sowohl Connective Learning, Co-Veranstalter, als auch die mit der Kurserstellung beauftragten Dritten jede Haftung für Schäden ab, welche sich aus den in den Kursen vermittelten Inhalten direkt oder indirekt ergeben. Die Verantwortung der Anwendung der vermittelten Inhalte liegt ausschliesslich beim Nutzer selbst.

  1. Datenschutzerklärung Connective Learning

Connective Learning ist ein nichtgewinnorientierter Verein gemäss den vorliegenden Statuten und im Sinne von Artikel 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches und organisiert informelle Weiterbildungsveranstaltungen, welche mehrheitlich (aber nicht ausschliesslich) online stattfinden und betreibt dazu eine Web-Plattform, den so genannten CoLearning Space. Diese Erklärung erläutert, wie Connective Learning mit Personendaten umgeht, welche bei der Nutzung der Websites und mobilen Anwendungen, welche Connective Learning betreibt, erhoben werden.

3.1  Einverständnis

Mit der Nutzung einer Website oder einer mobilen Applikation von Connective Learning erklären Sie sich mit der Bearbeitung Ihrer Daten, wie in dieser Datenschutzerklärung beschrieben einverstanden, und akzeptieren die vorliegende Datenschutzerklärung.

Mit der Teilnahme an einer (Online-)Veranstaltung erklären Sie sich einverstanden, Informationen per E-Mail zu erhalten, welche die Veranstaltung selbst betreffen.

3.2  Personendaten

Personendaten sind alle Angaben, welche sich auf eine bestimmte oder bestimmbare natürliche oder juristische Person beziehen. Darunter fallen Informationen wie Name, Vorname, Adresse, Postadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und ähnliche Angaben.

3.2.1   Nutzung der Portale

Wenn Sie ohne weitere Angaben von Ihnen unsere digitalen Angebote verwenden, dann werden die eingesetzten Webserver automatisch technische Basisinformationen über den Webseitenbesuch in so genannten Log-Dateien protokollieren. Dabei werden die für das Funktionieren der Webseite notwendigen Informationen protokolliert, wie Datum und Uhrzeit, IP-Adresse des verwendeten Geräts, Angaben zum Browsertyp, zum Internet Service Provider und zum verwendeten Betriebssystem, sowie die besuchten Web-Seiten bei Connective Learning.

3.2.2 Erhebung von Daten ohne Angabe von Personendaten

Die Online-Übermittlung von Personendaten zwischen dem Browser respektive der Apps der Nutzer und den Servern von Connective Learning erfolgt verschlüsselt. Damit die Verschlüsselungstechnik funktioniert verpflichtet sich der Nutzer, seine Endgeräte und Browser auf der jeweils aktuellen Version zu halten.

3.2.3  Erheben von Personendaten

Um die Dienstleistungen von Connective Learning zu nutzen, ist eine Registrierung notwendig. Im Rahmen des Registrierungsprozesses erhebt Connective Learning vom Nutzer Vor- und Nachname sowie E-Mail-Adresse. Andere Angaben, wie Postadresse, Firmenzugehörigkeit, Ort, Land, und weitere Kontaktdaten kann der Nutzer auf freiwilliger Basis angeben.

Diese Daten werden ausschliesslich zu demjenigen Zweck verwendet, welcher dem Nutzer in dieser Datenschutzerklärung mitgeteilt wird. Die Betreiber von Connective Learning ergreifen alle notwendigen und zumutbaren Vorsichtsmassnahmen, damit die Personendaten der Nutzer vor Verlust, Diebstahl und Missbrauch geschützt werden.

3.2.4  Nutzerprofil

Der Nutzer kann in der Folge diese Personendaten in seinem Profil einsehen und aktualisieren. Im Benutzerprofil kann der Nutzer auch ein Profilbild und eine Beschreibung zu seiner Person hinterlegen. Diese darf werblichen Charakter haben solange sie im Einklang mit den Bestimmungen von Connective Learning ist.

Der Nutzer verpflichtet sich, nur wahrheitsgetreue Angaben zu seiner Person zu machen.

Wenn andere Nutzer Ihr Profil einsehen, dann wird Ihre E-Mail-Adresse standardmässig nicht angegeben, es sei denn, Sie aktivieren die Option. Folgende Einträge sind auf Ihrem Profil sichtbar:

  • Die Kurse, in welchen Sie eingeschrieben sind, sowie Ihre Rolle im Kurs (Telnehmer/in, sofern Sie nicht einen Kurs selbst herstellen).
  • Datum und Zeitpunkt Ihrer ersten und letzten Aktivität auf der Connective-Learning-Plattform,
  • ein Link zu allen Ihren Blogeinträgen, Forenbeiträgen, und Themen, welche Sie erstellt haben,
  • ein Button, um Ihnen eine persönliche Nachricht zu schicken.
  • Ihr Profilbild sowie die Beschreibung zu Ihrer Person, welche Sie im Profil hinterlegt haben.
  • Unter “Ganzes Profil” zum Profil ersehen andere eingeschriebene Nutzer die folgenden Angaben, sofern Sie diese im Profil hinterlegt haben: Land, Stadt, Persönliche Interessen (als durchsuchbare Schlagwörter), Optionale Einträge (Webseite, ICQ, Skype etc).

3.2.5  Erheben von Nutzungsdaten

Connective Learning setzt Moodle (https://moodle.org/) als Plattform-Software für die Weiterbildungsveranstaltungen im CoLearning Space ein. Bei der Nutzung des CoLearning Space als registrierter Nutzer werden von der Plattform-Software die folgenden Daten aufgezeichnet: Datum und Uhrzeit, Vor und Nachname gemäss Profil, Besuchte Seite (Ereignisname, Komponente, Ereigniskontext, Beschreibung), resp. betreffender Nutzer (bei Profilansicht), IP-Adresse. Dabei wird die Moodle-Software unverändert eingesetzt. Mehr Angaben zum Moodle-Logging.

Die Daten fallen auf Systemebene sowie auf Ebene CoLearning Event an. Connective Learning verwendet die Daten zur Auswertung der Systemauslastung, sowie zur generellen Auswertung der Event, zur Eventoptimierung und zu Marketingzwecken.

Personenbezogene Log-Auszüge sind im Moodle-System zwar möglich, werden von Connective Learning jedoch nicht ausgeführt.

Connective Learning verpflichtet sich, alle zumutbaren Massnahmen zu treffen, damit der Zugang zu den genannten Statistik-Daten ausschliesslich für die eigenen Systemadministratoren möglich ist.

Connective Learning kann anonymisierte Log-Daten an Forschungseinrichtungen weitergeben, welche sich mit der Erforschung des Online-Lernverhaltens befassen.

3.3 Nutzung der Personen Daten

3.3.1  Weitergabe von Personen Daten an Dritte

Die Veranstalter und Co-Veranstalter von Events auf Connective Learning haben Zugang zu den E-Mail-Adressen der Teilnehmer der Events. (Co-)Veranstalter erhalten Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse der Teilnehmer an den Kursen, welche sie mit-veranstalten.  Weitere Dritte erhalten keinerlei Personen Daten von Connective Learning.

3.3.2  Private Nachrichten

Auf Connective Learning können andere Nutzer Ihnen private Nachrichten über die Plattform senden.
Persönliche Mitteilungen von anderen Nutzern sind standardmässig so eingestellt, dass eine Pop-Up-Meldung erscheint, wenn Sie online sind und wenn Sie offline sind wird eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse versandt. Sie können diese Einstellung ändern. Dazu loggen Sie auf der Connective-Learning-Seite ein und klicken Sie auf Ihren Namen oben links und wählen im nun erscheinenden Menu den Punkt “Mitteilungen” an. In der Rubrik “Mitteilungen” können Sie jetzt das von Ihnen gewünschte Verhalten konfigurieren. Senden Sie eine persönliche Mitteilung an andere, und wünscht der Empfänger eine E-Mail-Notifikation, dann enthält diese E-Mail Ihre persönliche E-Mail-Adresse, sofern Sie im Profil nicht die Option “Nein, für niemanden sichtbar” ausgewählt haben.
Sie können auch erwirken, dass von Ihnen ausgewählte Nutzer Ihnen keine persönlichen Mitteilungen schicken. Dazu klicken Sie auf den Namen des Nutzers, in der Rubrik “Online Aktivitäten” auf Ihrem Dashbord. Jetzt wird dessen Profil gezeigt. Im Menu “Navigation – Nutzer/Innen – Name des Users auf Mitteilungen. Auf der nun folgenden Seite können Sie den Kontakt zu diesem Nutzer sperren.

3.3.3  Benachrichtigungen und E-Mail-Adresse

Connective Learning setzt Moodle (http://moodle.org ) zur Organisation von Online-Veranstaltungen ein. Diese Software ist bei Hochschulen weltweit verbreitet und bewährt. Innerhalb eines Kurses können verschiedene Aktivitäten konfiguriert und zur Nutzung bereitgestellt werden. Einige dieser Aktivitäten, wie beispielsweise Foren, lösen E-Mail-Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen. Diese werden bei Connective Learning standardmässig ausgeschaltet. Sie haben als Nutzer die Möglichkeit, diese je nach Ihren Bedürfnissen selbst einzuschalten.

Die Connective-Learning-Plattform ist standardmässig so eingestellt, dass Ihre E-Mail-Adresse nicht bekannt gegeben wird.
Wenn Sie in einem Forum einen Beitrag versenden, dann ist in diesem Fall die Absender Adresse für E-Mail-Notifikationen bei anderen Nutzern wir folgt: “noreply@connective-learning.org”.
Sie können diese Einstellung in Ihrem Profil ändern: Dann sehen andere Nutzer Ihre E-Mail-Adresse und sie wird auch in Forenbeiträgen als Absender verwendet.

3.3.4   Sichtbarkeit der Aktivitäten

In der Rubrik “Online Aktivitäten” erscheinen für eingeloggte Nutzer die Namen und Profilbilder derjenigen Nutzer, die in den letzten 5 Minuten auf der Plattform aktiv waren. Bei Klick auf den Namen wird zum Profil des entsprechenden Nutzers verzweigt.

 

3.4  Nutzung der Plattform

3.4.1   Ihre Kommentare

Sie können die Kursinhalte kommentieren, Fragen stellen, sowie Fragen anderer beantworten. Diese Kommentare sind für die anderen Nutzer der Plattform sichtbar.

3.4.2   Elemente von anderen Websites

Bei der Erstellung von Kursen kann auf Elemente anderer Websites verlinkt werden, beispielsweise Youtube, Twitter, Facebook, Google+ oder alle denkbaren anderen Webseiten. Diese werden im Folgenden “Drittanbieter” genannt. Beim Klick auf ein derartig verlinktes Element wird automatisch eine Verbindung zur Seite des Drittanbieters aufgebaut. Diese Daten können unter Umständen Ihrem Nutzerkonto beim Drittanbieter zugeordnet werden. Überdies kann der Drittanbieter Personendaten (Name, Vorname, E-Mail-Adresse) Ihres dortigen Benutzerkontos an Connective Learning übermitteln, falls Sie dieser Funktion beim Drittanbieter zugestimmt haben. Informationen zur Erhebung der Daten beim Drittanbieter finden Sie in seiner Datenschutzerklärung.

3.4.3  Cookies

Beim Besuch von Webseiten der Connective Learning erheben, speichern und verwenden Connective Learning, sowie Dritte, von registrierten als auch von nicht registrierten Nutzern allgemeine, nicht personenbezogene Daten. Dazu werden u.a. sogenannte „Cookies“ eingesetzt. Dabei handelt es sich um Textdateien, die auf dem Benutzer-System gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Produkte ermöglicht. Diese Technologie erlaubt es, einzelne Nutzer als Besucher zu erkennen und ihnen individualisierte Dienstleistungen und Produkte zu unterbreiten. Nutzer von Webseiten der Connective Learning können das Speichern von Cookies verhindern, indem sie in ihren Browser-Einstellungen “keine Cookies akzeptieren” wählen. Dies kann jedoch die Funktionalität der Produkte behindern und eine Optimierung der Online-Dienste für die Nutzer erschweren. Der Anbieter verwendet zudem unter anderem die folgenden Analysedienste:
Zu statistischen Zwecken und für die Optimierung der Websites benutzt Connective Learning die Dienstleistung “Google Analytics”. Bei der Verwendung von Google Analytics werden keine personenbezogenen Daten gesammelt. Weitere Informationen über Google Analytics finden sie unter https://support.google.com/analytics.

3.5 Auskunfts-, Widerrufs- Löschungs- und Sperrungsrecht

Als registrierter Nutzer haben Sie jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person bei Connective Learning gespeicherten Daten zu verlangen oder die Einwilligung zur Bearbeitung oder Speicherung ihrer Personendaten zu widerrufen. Im Fall eines Widerrufs seitens des Nutzers ist die Nutzung der Lernplattform nicht mehr möglich. Connective Learning verpflichtet sich, die Personendaten eines Nutzers  innerhalb von 30 Tagen nach Eingang eines entsprechenden Löschungsbegehrens zu löschen.

Bei Fragen oder Anregung zu diesen Datenschutzbestimmungen, sowie für Löschbegehren wenden Sie sich an den Datenschutzbeauftragten von Connective Learning:

Datenschutzbeauftragter Connective Learning – Kreuzstrasse 36 – CH 4600 Olten. E-Mail: datenschutz@connective-learning.

 

  1. Übrige Bestimmungen

Sollten wir es versäumen, unsere Rechte gemäss diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen geltend zu machen, gilt dies nicht als Verzicht auf die Geltendmachung unserer diesbezüglichen Rechte und Ansprüche. Sollten einzelne, in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltenen Bestimmungen für unwirksam oder nicht durchsetzbar erklärt werden, so hindert dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine neue Bestimmung, die in ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Auswirkung der unwirksamen entspricht.

Wir behalten uns vor, die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und nach eigenem Ermessen zu ändern. Solche Änderungen werden von uns auf unseren digitalen Angeboten umgehend veröffentlicht. Es obliegt Ihnen, sich regelmässig über die aktuell geltenden Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie in Kenntnis zu setzen.

  1. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie sämtliche damit verbundenen Handlungen unterliegen ausschliesslich schweizerischem materiellem Recht, unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Vorschriften der Schweiz und Ihres Wohnorts.

Unter Vorbehalt abweichender zwingender gesetzlicher Bestimmungen gilt für sämtliche Streitigkeiten im Zusammenhang mit den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie ausschliesslich Gerichtsstand CH-4600 Olten.

Stand Januar 2017